Diese Rundwanderung bei Vorderweißenbach lässt sich auch im Winter bei jedem Wetter machen. Der Weg ist markiert und wenig anstrengend. Je nach Schneelage kann man mit oder ohne Schneeschuhe gehen. Immer wieder hat man schöne Ausblicke über das Mühlviertel. Im Schnee lassen sich viele Tierfährten entdecken. Und etwa auf halbem Weg gibt es eine gute Einkehrmöglichkeit.

In Vorderweißenbach kann man zB beim Schwimmbad parken.

Zunächst gehen wir ein Stück entlang der Straße Richtung Bad Leonfelden. Nach dem Heizwerk zweigt der Wanderweg in südlicher Richtung ab. Nun ist es vielleicht nötig, die Schneeschuhe anzuschnallen. Am markierten Wanderweg (Nr. 20) geht es zunächst durch den Wald und dann über freie Flächen leicht ansteigend hinauf nach Bernhardschlag. Wenn der Weg im Schnee nicht erkennbar ist, orientiert man sich an dem markant einzeln stehenden Baum auf der Anhöhe. Ein gelbes Schild an der Straße weist den weiteren Weg zum Wald. Am Waldrand ist die Markierung dann auch bei reichlich Schnee wieder gut sichtbar.

Bei einer beschilderten Abzweigung im Wald halten wir uns scharf rechts in Richtung Traberg (Markierung Nr. 22). Wir folgen dem markierten Weg in südwestlicher Richtung und überqueren eine Straße. Im Wald geht es zunächst flach und dann leicht bergab. Nach einem kleinen Graben steigt der Weg wieder an bis Traberg. Gerade an einem kalten Wintertag genießen wir die Wärme der Gaststube im örtlichen Gasthaus.

Nach einer Rast folgen wir zunächst dem Hinweg bis zum Waldrand. Dann halten wir uns aber weiter westlich und gelangen über einen Forstweg zu einer Straßenkreuzung. Dort nehmen wir den Güterweg, der genau in nördlicher Richtung nach Bernhardschlag führt, zunächst durch den Wald und dann über Wiesen und Felder. Bei genügend Schnee kann man seine Spur über die Felder frei wählen, sonst bleibt man am Güterweg. In Bernhardschlag überqueren wir die Straße und wandern über freie Flächen zurück nach Vorderweißenbach.

Im „Schmankerldorf“ stehen mehrere Gasthäuser für eine abschließende Einkehr zu Verfügung.

Tourdaten: Länge 14,2 km, Aufstieg/Abstieg je ca. 410 Höhenmeter, reine Gehzeit ohne Pausen ca. 3 ½ Stunden.

Hinweis: Dieser Tourentipp wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es gibt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Die Situation kann sich durch Naturereignisse, Änderungen der Wegführung, Witterungsbedingungen etc. verändern. Das Begehen der Route erfordert Umsicht und erfolgt auf eigene Verantwortung. Eine Haftung des Autors für jegliche Unfälle und Schäden aller Art ist ausgeschlossen.

Informationen zu geführten Schneeschuhwanderungen sind hier zu finden.